WER SIND WIR?

Michaela mit Arun, Nanook, Damon, Fox, Logan, Iron, Buck, Drax, Rocket und Quill.
Unterstützung erhalten wir von meinem Mann Martin und Hundeoma Bettina.

2010 fing alles mit Arun unserer ersten Huskyhündin an. Ein Husky alleine ging dann doch nicht und das Rudel wuchs. Seit 2013 betreiben wir nun den Schlittenhundesport und nehmen ab und an auch an Rennen teil.

Wir wuchsen zusammen und entschieden uns immer bewusst für unseren „Familiennachwuchs“.Nachdem Damon eine schwere Zeit hinter sich hatte, war uns klar dass er Unterstützung benötigen wird. So kamen dann alle weiteren Familienmitglieder. 

Um unsere Hunde zu verstehen habe ich eine fachkundige Ausbildung an der Akademie für alternative Tiernaturheilkunde und Tiermedizin absolviert.

Verhaltenstraining, Physiotherapie und Osteopathie für Hunde waren meine Studiengänge.

Unsere Hunde leben mit uns als Familie und genießen auch jegliche Annehmlichkeiten, denn von einer Zwingerhaltung halten wir nichts!


 

ARUN

Der Name ARUN ist indisch und bedeutet – „die aufgehende Sonne“ … und der Name spricht für sich, sie ist unser Sonnenschein! Mit ihr fing UNSER neues Leben an. Eine Hündin aus dem A Wurf von Zausel's Non Plus Ultra (Alaska genannt). Unser erster gemeinsamer Hund.

Die ersten Wochen lebte Arun in Penzberg bei unseren lieben Züchtern Iris & Franz.

Ich bin dankbar für die liebevolle Aufzucht unserer Maus! Arun ist eine ganz besondere Hündin, die zu uns eine ganz besondere Bindung aufgebaut hat. Vertrauen, ja Vertrauen ist wichtig und bedeutet für Arun sehr viel. Dieses Vertrauen muss man sich bei ihr auch wirklich erarbeiten. Sie war die Rudelchefin der Bande, und zwar eine sehr dominante und recht schroffe. Mittlerweile hat Sie diese Aufgabe an Damon abgegeben und ist sprachlich eine sehr klare, aber sehr Liebe und Verspielte Hündin gegenüber den Jüngsten, im Gegensatz dazu erzog sie unseren Damon und Fox schon auf ganz andere Art und Weise.

Nanook, ja Nanook und Arun sind unser Ehepärchen.
Genauso könnte man ihre Beziehung beschreiben...

Wir hoffen noch auf ein paar ganz, ganz tolle Jahre mit ihr und ihrem Nanook.

NANOOK

NANOOK ist Inuit und bedeutet - der Eisbär. Unser Opi hatte keinen leichten Start, denn 1 1/2 Jahre wurde er an einer Kette als Hofhund gehalten.  Der Tierschutz nahm ihn an sich und übergab ihn dem Tierheim Beuern. Durch die gute Pflege des Tierheims gewann er wieder Vertrauen und über eine Nothilfe für nordische Hunde kam er dann mit 3 Jahren zu uns.

Über seine Vorgeschichte wissen wir nicht viel. Jedoch muss er so einiges durchgemacht haben. Nanook war anfangs gar nicht einfach nur  mit Arun hatte er das beste Verhältnis. Liebe auf den ersten Blick? Bei den beiden traf dieser Satz zu. Mit der Zeit und viel Übung entwickelte sich der Bursche zu einem bezaubernden Kerl den man sofort ins Herz schließen muss. Mit jedem weiteren Zuwachs im Rudel wurde er immer wieder selbst zum Welpen.

Mittlerweile ist er der Ruhepol unseres Rudels. Nanook hat eine ganz spezielle Aura. Jeder in unserem Rudel akzeptierte von Anfang an seine Grenzen auf Anhieb, ohne viel Gemurre war jedem klar, den großen Eisbären lassen wir in Ruhe. Wobei Nanook kein einziges Mal schroff oder gar böse war. Es ist seine Erscheinung. Er hat nun in seinem Alter gerne seine Ruhe und von Hektik keine Spur. Jeder zollt ihm seinen Respekt und zu Arun, was soll ich sagen, ist er so ein lieber "Ehepartner". Ach und im übrigen ist er ein kleiner Popstar - Er hatte 2017 im Musikvideo Egal - von Mike Singer die Hauptrolle.

DAMON

Er ist der kleine junge Wirbelwind, der gezähmt werden musste... DAMON kommt aus dem Griechischen und bedeutet – „das Göttliche zähmen“. Dies traf hier eindeutig zu. Damon, ja Damon, hier könnte man stundenlang schreiben. Mit 3 ½ Monaten kam er als Abgabehund zu uns. DANKE an Gabi und Klaus Berr, dass ihr uns Damon vermittelt habt.

Wie und wo fange ich hier bloß an? Dieser Hund ist der pure Sonnenschein. Wenn er dich mit seinen braunen Augen so ansieht, dann verfliegt jeder Groll, jede Trauer ... alles Negative. Warum wirkt das so überraschend? Damon hatte doch einen recht langen Leidensweg. Trotz allem was er durchmachen musste, hat er seinen Lebensmut nie verloren. Achillessehnenriss, Kreuzbandriss und zu guter Letzt, die Versteifung dieses Beines, Zehamputation. Gesamt 8 Operationen an einem Bein und fast alles in den ersten 4 Lebensjahren. Selbst nach der Achillessehnenruptur hatte er sich soweit erholt, dass er das "International Nockberge Lontrail Rennen" laufen konnte und es gesund ins Ziel geschafft hat. Heute ist er nach Arun der Rudelchef, hat alles im Griff und ist einfach der liebste und fröhlichste Hund, den ich je kennenlernen durfte.

Jeden Tag aufs Neue sind wir alle fasziniert von ihm. Jeder, wirklich jeder, wird von ihm in seinen Bann gezogen. Das Laufen am Schlitten ist für ihn leider vorbei, doch dass er nicht mehr mitdarf, das ist schon schwer für ihn zu ertragen. Auch uns zerreißt es das Herz, vor allem wenn Herrchen mit ihm während der Schlittenfahrt zum Spaziergang ausführt. Somit ist er nun unser Hikingbuddy geworden. Ein Seelenhund, ein sturer Hund, ein stolzer Hund ... und ein Lebensretter. Wie oft musste ich mit ihm an Abzweigungen diskutieren in welche Richtung es denn geht. Doch eines Tages war es anders. Partout wollte er einmal nicht denselben Weg zurück. Nach langem Hin und Her ließ ich ihn .... später dann, wusste ich weshalb er den eigentlichen Rückweg verweigerte - eine Lawine verlegte unsere ursprüngliche Route. Wäre er nicht gewesen .... Ich möchte mir nicht vorstellen, was geschehen wäre.
 

DANKE Damon
Auf ganz viele weitere Jahre mit dir Damon

FOX

FOX - der Name spricht für sich - kam mit knapp 2 Jahren als Abgabehund zu uns.

Er kommt aus einer ganz lieben Familie, die ihn schweren Herzens und unter Tränen an uns übergab, da er einige besondere Bedürfnisse hat. Fox kennt schon so einiges, sogar das Zugtrainig hat er bei seiner vorherigen Familie kennen gelernt. Anfangs musste er von Arun sehr viel einstecken, da sie eine strenge und sehr schroffe Rudelchefin war. So ganz einfach machte sie ihm den Einzug bei uns nicht gerade. Doch mit der Zeit lernte er, wie so ein Rudelleben funktioniert und hat sich gut als unser Pausenclown eingegliedert.

Er ist ein sehr anhänglicher und liebesbedürftiger Hund, der immer noch meint er wäre ein Welpe. Ein großer schwerer Welpe. Denn wenn man nicht schnell genug ist, dann sitzt er auf deinem Schoß. Er bringt einen einfach immer zum Lachen, mit seinem tollpatschigen welpenähnlichen Handeln. Der immer Glückliche, der sich über alles freut, aber auch genießen kann. Er arbeitet sehr gut und ist unverzichtbar in unserem Team. Jedoch nach so langer Zeit wird aus ihm kein Leader werden, er möchte seine Kraft direkt auf den Schlitten übertragen und nicht lange denken müssen wo muss ich lang und wie schnell soll ich sein. Diese Aufgabe überlässt er den anderen.

Mit Iron, Logan, Buck, Drax, Rocket und Quill hat er neue Spielkameraden bekommen, die ihn immer wieder fordern. Er ist unser Onkel Fox, der den Kleinen auch viel beibringt ...... meist Blödsinn. Er hat Spaß und kann nun seinen starken Spieltrieb bedingungslos ausleben, da Arun, Nanook und Damon nicht mehr so spieltriebig sind. Fox liebt die Arbeit und fordert dies auch, kann er nicht wie er möchte, wird er ein wenig frustriert, da er sonst nicht weiß, was er mit seiner unbändigen Energie noch anstellen soll. Deshalb sind wir froh, dass er mit den jungen Marvel Helden ein neues Team aufbauen wird.

LOGAN

Ab jetzt folgen unsere Marvel Helden.

Nicht umsonst haben wir zu diesen Namen gegriffen, sind wir - die M&M's - doch beide Marvel-Fans. So traf es sich genau richtig, dass wir diesen Avenger-Wurf gefunden hatten.
LOGAN aka Cold Paws a lot like Captain America. Warum dann Logan? Logan gehört zu den X-Men und somit auch ins Marvel Universum. Ein X-Men darf da auch nicht fehlen.

Logan ist ein sehr sensibler Rüde, der sich überaus gerne in unserer Nähe aufhält. Er genießt seine Streicheleinheiten und fordert sie auch ein. Eine solche Feinfühligkeit die Logan uns immer wieder zeigt ist der absolute Wahnsinn. Gegenüber Fremden begegnet er eher sehr skeptisch, kommt das doch nicht von ganz ungefähr... Als wir Logan und Iron abholten, hatte Logan nicht so einen einfachen Start wie Iron, da sich das kleine Bürschchen leider Babesien eingefangen hatte und behandelt werden musste. Diese Behandlung war natürlich prägend für einen 15 Wochen alten Welpen. Er sieht zwar unschuldig und schüchtern aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Austeilen kann er gut, aber einstecken eher weniger. Aber genau für sein verschmitztes Lächeln, seine Eigenheit, seine Feinfühligkeit, sein eigenes ICH, lieben wir ihn einfach Wie Brüder ebenso sind, wird gern gerangelt, manchmal auch gekeift, aber dann, ja dann kommt das große Kuscheln. Als Buck, Drax oder auch Rocket und Quill dann einzogen, da meinte der Kleine Prinz er müsse den Jüngsten zeigen, dass sie nichts zu sagen haben, denn er fürchtete vor dem Verlust seines Prinzen - Da-seins. Logan ist mittlerweile unser Leithund, auf den ich mich zu 100% verlassen kann.

IRON

Der nächste Marvel Held folgt.

IRON aka Cold Paws Am I Iron Man, der Bruder von Logan ist ein sehr selbstbewusster Rüde, der alles sehr gelassen nimmt. Bereits bei seiner Ankunft im neuen Zuhause in Tirol konnte man erkennen, dass viel Potential in ihm steckt. Ins Rudel hat er sich sehr schnell eingegliedert und in Fox hat er einen Freund fürs Leben gefunden. Die 2 sind mittlerweile unzertrennlich. Auch zu den anderen hat er eine tolle Beziehung, aber Onkel Fox hat es ihm einfach angetan. Unser kleiner "Schlappi" (aufgrund seines nicht ganz stehenden Ohres, das als Welpe erst nicht stehen wollte) ist ein großer Schmusebär, der aber auch weiß, was er möchte.

Iron ist ein Gutelaunebär, der immer Stimmung reinbringt. Ein immer Fröhlich gut aufgeleter Hund. Ein absolutes Abbild seines Vaters. Ein Hund der sehr viel nachdenkt bevor er handelt. Der genau abwägt was er tun soll, der sich zu jedem Blödsinn überreden lässt und einfach Freude verbreitet. Er und Logan hängen sehr aneinander, da merkt man doch die Geschwisterliebe. Doch ab und an, wie es bei Brüdern manchmal so ist, muss in gewissen Situationen auch mal diskutiert werden. Hier gibt Iron sehr oft nach, wie es bei großen Brüdern eben halt so ist. Innerhalb kürzester Zeit wird aber wieder miteinander gekuschelt.Er verträgt sich sehr gut mit allen im Rudel. Gegenüber Buck, Drax, Rocket und Quill behauptet er sich als der große strenge Bruder. Von Nanook hat er die Ruhe übernommen und ist ebenso ein Ruhepol im Rudel. Hier sind wir gespannt, wie er sich noch weiterentwickeln wird.

Unser Iron ist ein Rundumpaket und Alleskönner, für jeden Spaß zu haben und unser persönliches "Kuscheltier".

BUCK

Der nächste Marvel Held folgt auf dem Fuße.

BUCK, der immer Fröhliche. aka Blackmailer Kakrayok Aipa. Noch kein einziges Mal habe ich diesen Hund traurig oder gar schlecht gelaunt gesehen. Ein Grinsen übers ganze Gesicht. Der Unschuldigste von allen .... fast immer. Unsere Grinsebacke nennen wir oft "Keinohrhund", denn zu 80% sind seine Ohren unten - Warum? Er freut sich einfach immer, über alles und jeden. Der Aufgedrehteste Kerl im ganzen Rudel der immer Stimmung reinbringt. Zu jeder noch so späten Stunde, ob man will oder nicht. Dreht er einmal auf, ist der Pause Knopf und das Runterdrehen oft gar nicht mehr so einfach.

Ganz speziell wird es, wenn dann noch sein Bruder Drax mit ins Spiel kommt, dann gehts erst richtig rund. Kommt nämlich Drax, sein Bruder, mit hinzu, dann wird es mal so richtig stürmisch und vor allem laut. Diese 2 sind generell sehr gesprächig. Nicht nur unter ihnen, nein, auch mit uns wird fleißig und manchmal gerne lautstark diskutiert. Beim Einspannen ist Buck eine Show für sich. Ein Energiebündel das kurz vorm Explodieren ist. Geht es ihm beim Einspannen zu langsam, dann macht er das nämlich mehr als deutlich, mit Gebrüll. Oh, und vom stehen bleiben darf gar nicht die Rede sein. Das ist gar nicht sein Gebiet. Mal sehen, wie sich das im Laufe der Zeit ändern wird. Alles in allem eine sehr liebe Grinsebacke, ein Energiebündel, das man schnell ins Herz schließen muss und nie wieder gehen lassen will.

DRAX

Ein weiterer Marvel Held und einer aus den Guardians oft the Galaxy Filmen.

Wie heißt es so oft? Stille Wasser sind tief. Genau so und genau das beschreibt DRAX. Aka Blackjack Kakrayok Aipa. Dieser kleine Kerl war anfänglich als Welpe der scheueste und wohl ängstlichste Welpe den ich je sah. Doch mit der Zeit kam so langsam sein wahres Ich zum Vorschein. Ein frecher Kerl der alle im Rudel ab und an mal gerne provozieren kann, der dazu noch leicht diebisch veranlagt ist und sich durchaus mal mit einem anderen Marvel Held anlegen möchte.

Auch uns gegenüber ist er der wohl sturste Hund, der wirklich nur etwas für uns macht, wenn es sich dafür auch lohnt. "Ohne Moos nix los." Am Schlitten jedoch oder am Wagerl, da ist seine Bezahlung das Laufen. Hierfür muss man ihn nicht überreden. Eher im Gegenteil, wie auch Buck ist er eine Kanone und kaum zu bremsen. Zuhause ist er derjenige der am schwersten zur Ruhe kommt, denn eigentlich würde er mit Buck bis spät in die Nacht hineinspielen. Aber wie stille Wasser so sind, hat er auch eine andere ganz liebevolle Art und ist ganz gern auch mal ein Kuschelbär, der seine Streicheleinheiten sehr genießen kann. Dies werden mittlerweile auch eingefordert… zu jeder Zeit die er gerne möchte. Fremden gegenüber aber traut er nicht, auch nicht für "Moos". Hier heißt, es einfach Abwarten und Tee trinken, bis er von sich aus zu jemandem kommt.

ROCKET

Und noch ein Marvel Held und aus den Guardians oft the Galaxy Filmen.

Rocket Racoon heißt der Waschbär im Film. Nun ja bei dem Gesicht muss man entweder an einen Waschbär oder einen Panda denken. Daher traf der Name einfach auf ihn zu. ROCKET aka Indian Tribe Huskies Ben Sein Bruder Quill und er sind echte schwedische Lappländer. Wir sind sehr dankbar 2 so tolle Hunde aus dieser Linie erhalten zu haben. Rocket weiß in seinem ganz jungen Welpenalter schon ganz genau was er möchte und was nicht.

Der Name Rocket trifft auch absolut auf ihn zu, denn er ist eine wahre Rakete! Spazierengehen ist fast kaum mehr möglich, da der kleine Kerl so stark in der Leine hängt. Wir sind schon ganz gespannt, wie er sich entwickeln wird und vor allem in welcher Position er sich beim Einspannen etablieren wird. Rocket fackelt nicht lange und macht ganz gerne einfach. Mit Quill zusammen sind die 2 ganz typische Spitzbuben wie Max und Moritz. So sind gewisse Lausbuben Streiche vorprogrammiert und die Ohren auf Durchzug gestellt.

QUILL

QUILL  aka Indian Tribe Huskies Little Joe.

Sein Bruder Rocket und er sind echte schwedische Lappländer.
Das war für uns bisher die weiteste Reise die wir für Welpen gemacht hatten. Zugleich aber auch der anstrengenste und nervöseste Trip den wir je durchgestanden haben. Geht denn alles gut?  Wie geht es den Kleinen? Wie wird der Flug?..... Die 2 Schweden haben irgendwie alles mega gelassen wahrgenommen. Quill hat sogar den Flug verschlafen, da haben Herrchen und Frauchen schon geschwitzt. Umso glücklicher waren wir als wir wieder am Heimathafen angelangt waren.

Quill ist ein kleiner Träumer. Er beobachtet viel bevor er handelt. Wie würden manche sagen: Ein kleiner Hans guck in die Luft. Das kleine Kerlchen erfreut sich an allem und jedem. Bei ihm heißt es auch Geduld zu wahren, denn jeder noch so kleiner Grashalm muss beschnuppert begutachtet und im Köpfchen wahrgenommen werden. Mit Rocket zusammen werden die Ohren auf Durchzug gestellt und der Phantasie wird erst mal freien Lauf gelassen. Sei es in der Gartengestaltung, in der Mülltrennung oder im unbändigen Spiel. Er ist ein verschmustes kleines spitzbübisches Kerlchen das uns bestimmt noch auf Trapp halten wird. Denn wenn es dann ab in die Natur geht dann ist auch mit ihm ein Spaziergang kaum mehr möglich. Seine Kraft setzt er mittlerweile schon sehr gut ein. Auch bei ihm sind wir schon sehr gespannt wie er sich weiterentwickeln wird.